Testlesermeinungen zu meinen Rentieren

Hier habt ihr schon mal einen kurzen Überblick der ersten Lesermeinungen.

Bei Facebook starte ich immer wieder Tesleserunden zu meinen Romanen und am Ende darf dann jeder, wenn er möchte, einen kurze "Rezension" schreiben ;)



Claudia Otto

Bianca Ritter


Das Cover ist super schön und selbstgezeichnet/selbstgemalt <3
Großes Lob an Pia!

Es ist so schön, die Weihnachtsgeschichte aus so einer Sicht zu lesen.
Die Charaktere sind so „niedlich“, dass man sie einfach direkt ins Herz schließen muss.
Ich bin ja ein absoluter Fan von Aku <3

Die Gegenden sind schön beschrieben und ich hatte von allem immer ein passendes Bild vor Augen. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte einfinden und mitfühlen.

Es ist schön, wie die Geschichte aufgebaut ist und man viele Hintergründe erst nach und nach erfährt. Man konnte sehr viel mit überlegen was als nächstes passiert.
Die Ereignisse waren nicht unbedingt voraussehbar und das gibt dem weihnachtlichen Märchen eine schöne Spannung. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, weil man wissen möchte, wie es weitergeht.

Super toll war auch das vorletzte Kapitel. Da kommt so richtig dieses Weihnachtsgefühl auf. Als würde ein alter Mann den Kindern vorm Ofen die Geschichte erzählt haben <3

Es war eine schöne -wenn auch kurze- Weihnachtsgeschichte, welche man sehr gut mit einer Tasse Tee unter der warmen Decke verschlingen kann!

Vielen Dank Pia <3

Corinna König


Ein schöne Geschichte über die Treue zweier Brüder und wie dennoch jeder seinen eigenen Weg findet. Rentiere- Ein weihnachtliches Märchen überzeugt durch eine neue Idee von Weihnachten, die aus der Sicht der Rentiere geschrieben wurde. Die Autorin zeigt dabei, wie die Rentiere wie Menschen denken und fühlen. Zum Beispiel wurden uns bekannte Sprichwörter passend auf die Rentiere umgeschrieben. In dieser Geschichte fehlt es niemals an Spannung , sodass man immer wieder zum Weiterlesen gezwungen wird. Vor allem das mystische Ende lässt den Leser nachdenklich zurück und man muss in seinem Kopf die Geschichte weiterspinnen. Somit ein definitiv lesenswertes Buch mit viel Liebe zum Detail. Und so kann man dieses Buch auch zum Sommer bei 30 °C lesen und seine Freude dran haben. Also: Fünf Sterne von fünf.

Claudia Kohlberg


Die Rentiere von Pia Hepke haben mir sehr gut gefallen. Weihnachtliche Stimmung mal in Form einer Fabel erleben zu dürfen hat mir viel Freude bereitet. Die Rentiere sind authentisch beschrieben und es wurde alles so erzählt, dass es sich wirklich so zutragen haben könnte. Eine dichte Erzählweise gemischt mit der erdachten Welt der Rentiere lässt selbst im Sommer Weihnachtsstimmung aufkommen. Der Ansatz zur Gecshichte ist mal etwas ganz Neues und bringt frischen Wind in alte Weihnachtsmärchen.
Die beiden Rentierbrüder und ihre Erlebnisse sind absolut lesenswert und ein Tipp für Weihnachten 2015. Lesealter ab 10 Jahren :)

Grit Hannaleck


Bei 30° Grad im Schatten, sollte ich die Wahrheit über den Weihnachtsmann erfahren. Wie sich das zusammen vertrug, ich durfte es herausfinden, denn ich war Testleser für ein „Weihnachtsmärchen“ der Autorin Pia Hepke.
Es geht um Sulo, Aku und Raivo, Rentiere, die sich in den Dienst des Weihnachtsmannes stellen wollen. Vorher müssen sie sich aber beweisen, um ausgesucht zu werden, für den großen Tag, an dem der Schlitten der Weihnachtsfamilie, die Geschenke und die Magie der Weihnacht zu den Menschen bringt. Es geht hier um die Werte wie den Glauben an das Gute und ein reines Herz .
Ob die Ren`s es schaffen, als Zugtiere genommen zu werden, was sie dabei für Abenteuer erleben und was für „interessante“ Freundschaften dabei geschlossen werden, erzählt uns die Autorin ziemlich spannend und mitreißend in ihrer Geschichte.
Auf ihre ganz eigene Art zu schreiben, schafft es Pia den Leser mitzunehmen auf eine Reise voller Freundschaft, Liebe , die Magie der Weihnacht, aber auch Gefahr und Spannung kommen nicht zu kurz und so wurde das Buch auch bei 30 °Grad im Schatten ein echtes Lesevergnügen. Ich freue mich nun darauf, es zu Weihnachten noch einmal zu lesen. ganz in Ruhe, bei Plätzchenduft und Kerzenschein, wird es seinen Zauber bestimmt noch einmal entfalten.